Alles fing damit an, dass ich zum ersten Mal ein Spiel unserer Borussia im Westfalenstadion gesehen habe. Das war 2003 gegen Freiburg.
Ich war sofort infiziert von der Atmosphäre und wusste, das wird dein 2. Wohnzimmer. Ich versorgte mich zusammen mit einem Freund mit Karten für die Süd und schon bald wurde die Chance ergriffen sich eine Dauerkarte zu besorgen. Schnell merkte man, dass in der Umgebung noch viel mehr zur Borussia nach Dortmund fuhren.
Wir taten uns zusammen und gaben dem ganzen einen Namen.

Hinterländer Jungs

2005 trommelten wir alle zusammen die Interesse daran hatten mit uns das ganze offiziell zu machen und einen Fanclub gründen wollten.
Und so wurde aus einer Idee mit Namen ein Fanclub der nun schon seit mehr als 6 Jahren besteht, bei jedem Heimspiel und vielen Auswärtsspielen dabei ist.